Okras in Tomatensoße vegan Die Zutaten für deinen Gemüsetopf und den Bulgur. Damit es schneller geht, kannst du schon vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas nehmen.

Okras in Tomatensoße vegan

Unwiderstehlicher Gemüsetopf mit Okraschoten, Tomaten, Paprika, Auberginen und Kichererbsen

Okras sind ein uraltes Gemüse und haben ihren Ursprung im Hochland von Äthiopien. Okraschoten sind in der türkischen und griechischen Küche beliebt. Sie gelten als sehr gesund und helfen dem Aufbau der Darmflora und der Stärkung des Immunsystems.

Vegan Rezept von Suug

Hauptgericht Soße Eintopf
  • Kochzeit 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Aufwand Mittel
  • Vorbereitungszeit 10 Minuten
  • Vitamine Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C, Eisen, Eiweiß / Protein
  • Unverträglichkeit vegan, fettarm, sojafrei, zuckerfrei
  • Nachhaltigkeit palmölfrei
  • Trend Vegan
  • Ausrüstung: Pfanne, Topf

Okraschoten findest du immer öfter beim türkischen Gemüsehändler. Dieses Ur-Gemüse ist die wahre Wucht: voller Nährstoffe, Vitamine und Ballaststoffe, jedoch arm an Kalorien. - Für deinen Darmaufbau sind Okras ein kleines Wundergemüse. Sie enthalten äußerst gesunde pflanzliche Schleimstoffe, die beim Kochen die Soße sämiger werden lassen.

  • Zutaten für 2 Personen

    Für den Gemüsetopf

    Frische Zutaten:
    • 1 Handvoll Okraschoten
    • 1 Aubergine (nicht zu groß, andernfalls 1/2 Aubergine)
    • 1/2 rote Paprika
    • 1 Karotte
    • 2 Tomaten
    • 1/2 Gemüsezwiebel
    • 1 Stange(n) Lauchzwiebel
    • 1/2 Bund frische Kräuter (gut passen Petersilie und Dill)
    Vorrat:
    • 150 ml passierte Tomaten
    • 1 EL Paprikamark (milder Geschmack)
    • 1/2 Glas/Gläser vorgekochte Kichererbsen ((bei viel Hunger ruhig auch das ganze Glas nehmen))
    • 1 EL Bratöl
    Gewürze:
    • 1/2 TL Meersalz
    • 1 Prise(n) Pfeffer

    Für den Bulgur

    Frische Zutaten:
    • 1/4 Zwiebel
    • 1/2 Karotte
    Vorrat:
    • 2 Tasse(n) Bulgur
    • 1 TL Bratöl
    Gewürze:
    • 1 TL Kurkuma
    • 1 TL Meersalz
  • Anleitung

    1. Putze das Gemüse und schneide es in grobe Stücke.

    2. Spüle den Bulgur mit Wasser. Brate in einem Topf die klein gehackten Zwiebeln und Karotten mit etwas Bratöl an. Gib dann den Bulgur und 2 Tassen heißes Wasser dazu. Halbiere die Temperatur. Gib nun noch den Kurkuma und das Salz hinzu und decke den Topf mit einem Deckel ab. Lasse den Bulgur so ca. 5 Minuten vor sich hin köcheln. Stelle danach den Herd ab und lasse den Bulgur noch etwas ziehen.

    3. Während der Bulgur vor sich hin köchelt nimmst du für den Gemüsetopf eine große hohe Pfanne oder einen Topf und brätst darin 1 Esslöffel Bratöl, Zwiebeln und Tomatenstücke an. Sobald die Zwiebeln leicht glasig werden, gibst du die Okras, die Aubergine, die Paprika und die Karotten dazu. Brate alles noch 2 Minuten kräftig an. Gib nun die passierten Tomaten und das Paprikamark dazu und verrühre alles. Jetzt gibst du noch die Kichererbsen hinein. - Lasse das Ganze für ca. 7 Minuten auf niedriger Stufe mit Deckel abgedeckt köcheln. - Vergiß nicht ab und zu umzurühren. - Zum Schluss schmeckst du den Gemüsetopf noch mit Salz und Pfeffer ab.

    4. Hacke die frischen Kräuter, die Lauchzwiebel und ein Stückchen Zwiebel klein hacken und gib sie in ein Schälchen.

    5. Nun kannst du den Bulugur und das Gemüse auf einem Teller servieren. Streue noch ordentlich frischen Kräuter drüber - je nach deinem Geschmack. - Wenn du magst, dann kannst du dazu noch frisches Brot und einen Salat der Saison anbieten.

Passt bei Lust auf ...

  • Cuisine / Tradition
    Fusion, Türkisch, Arabisch
  • Essens-Temperatur
    warm
  • Charakter & Geschmack
    salzig, herzhaft, exotisch
  • Farbe
    rot, gelb, grün
  • Stimmung
    glücklich, heiter, energiegeladen, herzlich, liebevoll
  • Umgebung / Kontext
    Zuhause
  • Saison
    Ganzjährig
  • Wochentag
    Ganze Woche
  • Tageszeit
    mittags, abends

Tipps

Dieses Gericht kannst du auch variieren: anstatt der Auberginen nimmst du Zucchini und anstatt der Okras kannst du auch mal Brechbohnen ausprobieren. So schmeckt dir der Gemüsetopf auf jeden fall auch.

'Vegan Learnings'

Faszinierend, dass es immer wieder neue Gemüsesorten zu entdecken gibt. Okras gehören zu den Ur-Gemüsesorten. Sie sind extrem gesund und helfen deinem Darm und somit deinem Immunsystem. - Eine sehr leckere und gesunde Abwechslung für deinen veganen Speiseplan. Okras findest du immer häufiger beim Gemüsehändler. - Sie passen exzellent zu Tomatensoße. - Bulgur lässt sich sehr einfach und schnell kochen. So hast die mit wenig Aufwand und im Nu ein günstiges und gesundes Gericht gezaubert.

Die Zutaten für deinen Gemüsetopf und den Bulgur. Damit es schneller geht, kannst du schon vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas nehmen.

Jetzt Vegan4you folgen!

Vegan4you.org - Was koche ich heute?

Vegane Rezepte und Ratgeber mit vielen Tipps zur veganen Ernährung –
tierleidfrei: ganz ohne Fleisch, Fisch, Milchprodukte und mit möglichst wenig raffinierten Kohlehydraten (Zucker, Weißmehl, weißem Reis). –
Garantiert superlecker!

Copyright © 2019 Vegan4you.org. All Rights Reserved.

Vegan4you – seit 2017